Anti-Korruptionsbeauftragte

Susanne Klopfleisch, Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes, ist die Anti-Korruptionsbeauftragte der Stadt Eisenach.
Sie ist Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitarbeiter der Verwaltung. Sie berät und informiert zum Thema Korruption. Außerdem kann sie bei Verdachtsmomenten Überprüfungen vornehmen.

  

Kontakt:

Stadtverwaltung

Susanne Klopfleisch

Goldschmiedenstraße 1, Zimmer 214

Tel.: 03691 / 67 01 40
E-Mail


Definition der Korruption:


Der Missbrauch eines öffentlichen Amtes, einer vergleichbaren Funktion in der Wirtschaft oder eines politischen Mandates zugunsten eines anderen, begangen auf dessen Veranlassung oder aus Eigeninitiative,zur Erlangung eines Vorteiles für sich oder einen Dritten, mit Eintritt oder in Erwartung des Eintritts eines Schadens oder Nachteiles für die Allgemeinheit (in amtlicher oder politischer Funktion) oder für ein Unternehmen (in wirtschaftlicher Funktion).

(Quelle: Forschungsgruppe Bundeskriminalamt)

 

Grundsätzlich ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, so auch der Stadtverwaltung Eisenach, die Annahme von Belohnungen, Geschenken und Vorteilen verboten. Dies ist in beamten- und tarifrechtlichen Bestimmungen sowie einer Allgemeinen Dienstanweisung geregelt. 

 

Abweichend von den landesrechtlichen Regeln (siehe Informations-Flyer des Thüringer Innenministeriums) legt die städtische Dienstanweisung die allgemein erteilte Zustimmung für die Annahme von Aufmerksamkeiten bei einem niedrigeren Wert von nur 10 Euro fest.

 

Wir möchten unsere Kunden bzw. Besucher freundlich darauf hinweisen, dass Geschenke, Belohnungen oder Vorteile nicht angenommen werden dürfen.

 

Faltblatt des Thüriner Innenministeriums zur Korruptionsprävention

 

Informationsbroschüre "Korruption wirksam bekämpfen"

 

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook