Beantragung eines Ersatzfahrzeugbriefes (Zulassungsbescheinigung Teil II)

Wer einen Ersatzfahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) beantragen möchte, der hat bitte folgende Dokumente vorzulegen:


     - gültiger Personalausweis oder Reisepass 
       mit Meldebescheinigung (nicht älter als 3 Monate)
     - bei Firmen: Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung
     - Zulassungsbescheinigung Teil I (alt: Fahrzeugschein)
     - EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Dokument)
     - Bescheinigung der Hauptuntersuchung (HU), wenn Fahrzeug älter als 3 Jahre
     - notarielle Versicherung an Eides statt (diese kann gegen eine Gebühr in Höhe
       von 30,70 Euro auch in der Behörde abgelegt werden)

 

Der in Verlust geratene Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) wird für 3 Wochen im elektronischen Verkehrsblatt aufgeboten. Erst nach Ablauf der Aufbietungsfrist kann ein Ersatzbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) ausgestellt werden.

 

Die Beantragung eines Ersatzfahrzeugbriefes (Zulassungsbescheinigung Teil II) ist NICHT in Vollmacht möglich und muss immer durch den Halter des Fahrzeugs bei persönlicher Vorsprache in der Behörde erfolgen.

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook