Auto

Durch Eisenach führen:

- die Bundesautobahn 4 (West-Ost-Achse) Frankfurt - Dresden - Prag

- die B 7 nach Kassel, ins Ruhrgebiet, nach Erfurt und Sachsen

- die B 84 nach Nordthüringen, Oberhessen, Fulda

- die B 19 nach Meiningen und Würzburg

 

Eisenach ist dank seiner zentralen Lage in Deutschland und durch die Nähe zur Autobahn A 4 sehr verkehrsgünstig gelegen. Die Stadt verfügt über zwei Autobahnabfahrten (Ost und West).

 

In der Stadt selbst sorgen Busse und Taxis für die rasche und bequeme Fortbewegung.

 

Gesperrte Straße für Gefahrguttransporte

Verkehrszeichen 261

In der kreisfreien Stadt Eisenach ist die Landstraße L 2114 zwischen den Ortsteilen Neukirchen und Berteroda für Gefahrguttransporte gesperrt. Das Fahrverbot für kennzeichnungspflichtige Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern ist mit dem Verkehrszeichen 261 in den beiden Ortschaften gekennzeichnet.

 

Verlauf der Straße L 2114

 

Das Verkehrszeichen 261 ist gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) anzuordnen, wenn zu befürchten ist, dass durch die gefährlichen Güter infolge eines Unfalls oder Zwischenfalls, auch durch das Undichtwerden des Tanks, Gefahren für das Leben, die Gesundheit, die Umwelt oder Bauwerke in erheblichem Umfang eintreten können. Hierfür kommen beispielsweise Gefällestrecken in Betracht, die unmittelbar in bebaute Ortslagen führen.

 

Rechtsgrundlagen:
   -  Straßenverkehrsordnung (StVO)
   -  Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt - GGVSEB

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook