Bürgerhaushalt

Woher kommt das Geld der Stadt und wofür wird es ausgegeben?

 

Der Bürgerhaushalt ist ein Instrument der direkten Demokratie. Er soll Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, bei der Erstellung des städtischen Haushalts - und damit bei der Verteilung der öffentlichen Mittel stärker als bisher mitzureden. Überdies soll der Bürgerhaushalt den Politikern bei ihren Entscheidungen über die städtischen Finanzen eine deutliche Orientierung geben. Denn das letzte Wort über den Haushalt hat nach wie vor der Stadtrat.

 

Der Bürgerhaushalt wird auch nichts an der finanziellen Lage der Stadt ändern. Er wird aber helfen, die Verwendung des Geldes transparenter zu machen und auch die Möglichkeiten und Grenzen einer Stadtverwaltung aufzeigen.

 

Die Stadtverwaltung Eisenach hatte in den Jahren 2007 und 2008 einen Bürgerhaushalt vorgelegt und die Bürger um ihre Meinung gebeten.

 

Sollten die Bürgerinnen und Bürger Fragen zum Bürgerhaushalt haben, können sie sich zu den Sprechzeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 9 bis 12 Uhr, Dienstag 14 bis 15.30 Uhr, Donnerstag 14 bis 18 Uhr) an die Kämmerei (Verwaltungsgebäude Markt 2, 2. Etage, Tel. 670-204) oder an die Pressestelle (Rathaus, Markt 1, EG, 670-156, -130) der Stadtverwaltung wenden.

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook