Ehemaliges Polizeigelände / Fischerstadt (Stadtumbaugebiet Innenstadt)

Der Standort umschließt ein ca. 1,6 Hektar großes, ehemals gründerzeitliches Kasernengelände unmittelbar nordwestlich der historischen Altstadt. Der Gebäudebestand zum Projektstart umfasste neben dem dreigeschossigen Hauptgebäude der Polizei eine Sporthalle und weitere Nebengebäude.

 

Das Entwicklungskonzept des Eigentümers der Hauptfläche – teilweiser Rückbau der Nebengebäude, Sanierung des Hauptgebäudes und ergänzende Neubauten – konnte nach Prüfung nicht realisiert werden. Stattdessen erfolgte der Komplettabbruch der Bausubstanz der Hauptgebäude und der nördlichen Nebengebäude.
Nunmehr baut der Eigentümer ein neues Pflegeheim im Eckbereich Karl-Marx-/ Hospitalstraße. Dabei sind, neben den Pflegeplätzen (EG bis 2. OG), im Erdgeschoss eine Demenzstation und im Dachgeschoss barrierefreie Kleinwohnungen vorgesehen. Die Gesamtnutzfläche des Pflegeheims erstreckt sich über ca. 2.820 m², die Gebäudekubatur umfasst 10.750 m³. Der Neubau öffnet sich nach Süden. In der angrenzenden Freifläche wird ein abgeschlossener Garten für an Demenz erkrankte Menschen integriert.

 

Nach Abschluss eines städtebaulichen Vertrages zur Durchführung eines Vorhaben- und Erschließungsplanverfahrens (VEP) mit der Bezeichnung B 10.2 „DRK-Pflegeeinrichtung/ Hospitalstraße“ zur Änderung des bestehenden Bebauungsplanes der Stadt Eisenach Nr. 10 „Kammgarnspinnerei“ und fast abgeschlossenem Verfahren wurde mittlerweile mit dem Neubau des Pflegeheims nachhaltig begonnen.

Die städtische Sporthalle soll perspektivisch saniert und durch einen Anbau und ein attraktives Umfeld aufgewertet werden. Die Vorhaben befinden sich jedoch erst in der Vorbereitung, da hier zunächst die Planung und eine Bodenordnung Voraussetzungen sind.

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook