Genial Zental

Die Projektinitiative "GENIAL zentral - Entwicklung innerstädtischer Brachflächen" startete der Freistaat Thüringen im Jahr 2007. Hauptziel ist die Revitalisierung von ehemals baulich genutzten brachliegenden Flächen in den gewachsenen Stadtstrukturen. Dabei sollen für Brachflächen Zwischennutzungen bzw. abschließende Nachnutzungen (unter anderem für Gewerbe, Handel, Dienstleistungen, Wohnen, Grün) entwickelt werden. Die Nachnutzungen sollen den Zielen der integrierten Stadtentwicklungskonzepte und somit auch den demografischen Entwicklungen entsprechen.

 

Die Stadt Eisenach hat sich mit drei wichtigen Brachflächen in den Stadtumbaugebieten beworben: dem ehemaligen Polizeigelände / Fischerstadt, dem ehemaligen FER-Gelände und dem Areal Lutherplatz 4-6. In die Initiative aufgenommen wurden  die ersten beiden Standorte. Seither wird die Entwicklung der Standorte u.a. vom Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Medien, dem Thüringer Landesverwaltungsamt und der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) begleitet.

 

Mehr zur Projektinitiative unter:    www.genial-zentral.de

 

Die Standorte der Stadt Eisenach: 

Ehemaliges Polizeigelände / Fischerstadt

Ehemaliges FER-Gelände

 

 

Studentenprojekt Bauhaus-Universität Weimar 2010/2011

 

Der Bachelor-Studiengang Urbanistik, 1.Semester WS 2010/11, der Bauhaus-Universität Weimar hat sich im Rahmen des Planungsprojektes „Innenstadtinitiative GENIAL zentral“ auch mit dem Eisenacher Standort „Ehemaliges FER-Gelände“ beschäftigt.

 

 

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook