Photovoltaik-Anlagen auf Dächern des GIS

Photovoltaik-Anlagen auf Dächern des GIS - Inbetriebnahme mit Elektromeister Jonas Gensler, Investor Volker Hack, Oberbürgermeister Matthias Doht und GIS-Geschäftsführer Joachim Gummert (v.l.) - Foto: TA

Photovoltaikanlagen liefern Strom von den Dächern des GIS

 

Seit Jahresbeginn produzieren Photovoltaikanlagen von vier Gebäuden des Gründer- und Innovationszentrums in Stedtfeld (GIS GmbH) elektrischen Strom ins öffentliche Netz. Geschäftsführer Joachim Gummert und Oberbürgermeister Matthias Doht nahmen heute (19. Januar) die Anlagen offiziell in Betrieb.

Die Photovoltaikanlagen wurden im vorigen Jahr auf vier Dächern von Gebäuden des gis von den Unternehmen GIS 1 Photovoltaikanlagen KG und GIS ESA Photovoltaikanlagen KG aus Poppenhausen/Wasserkuppe installiert.
Entsprechend der örtlichen Gegebenheiten sind die Anlagen insgesamt für eine Nennwert-Leistung von 128,16 Kilowatt-Peak (kWp) konzipiert. Damit sollen jährlich rund 124.000 Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugt werden. Dies entspricht dem Stromverbrauch von 31 Haushalten und führt zu einer Entlastung der Umwelt. Denn mit den vier Anlagen können pro Jahr über 111 Tonnen umweltschädliches Kohlendioxid gespart werden, die angefallen wären, hatte man die Energie aus fossilen Brennstoffen gewonnen.

Für die Installation der Photovoltaikanlagen schloss das gis zuvor einen Pacht- und Gestattungsvertrag zur Nutzung der Dachflächen mit den beiden Unternehmen aus Poppenhausen.

 

Vier neue Photovoltaik-Anlagen liefen Strom von den Dächern des GIS Foto: TA

Kontakte:

Gründer- und Innovationszentrum Stedtfeld GmbH (GIS GmbH)

Am Goldberg 2, 99817 Eisenach

Tel.: 03691/62 10   ;  Fax: 03691/62 11 04

E-Mail: gis(at)eisenach.info


GIS 1 Photovoltaikanlagen KG / GIS ESA Photovoltaikanlagen KG
Weiherberg 3a, 36163 Poppenhausen
Tel. 06658/1641 ; Fax 06658/1683

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook