Kinderkulturnacht - Programm

 

Aktuelles........Programm........Sponsoren........Fotos........Malwettbewerb

 

 

Programm 18. Juni 2016 - „Eisenacher Häuser erzählen Geschichte“

Die Kinderkulturnacht lockt jedes Jahr tausende Besucher nach Eisenach und ist im Terminkalender vieler Familien sowohl der Stadt Eisenach als auch aus der ganzen Region ein fester Bestandteil. In diesem Jahr wird sich Eisenach am Samstag, 18. Juni, in eine bunte Erlebniswelt verwandeln. In der Zeit von 18 bis 23 Uhr steht die 12. Kinderkulturnacht unter dem Motto „Häuser erzählen Geschichte und Geschichten“. 


Kleine Besucher  und ihre Begleitung (Eltern, Großeltern etc.) sind herzlich eingeladen, an vielen Mitmachstationen, Ständen, Führungen und vielem mehr teilzunehmen. Die vielen fleißigen Helfer und Sponsoren rund um Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus haben auch in diesem Jahr ein großartiges Programm vorbereitet.


Ingo Wachtmeister, Dezernent für Bildung, Jugend Kultur Soziales stellte gemeinsam mit der Kinderbeauftragten Annette Backhaus das umfangreiche Programm heute (2. Juni) vor.
Mit Blick auf das umfangreiche Programm dankte Ingo Wachtmeister allen, die dies möglich gemacht haben: engagierte Bürger, Einrichtungen und Vereine, ehrenamtliche Helfer, Spender und Sponsoren, aber auch die Mitarbeiter der Stadt. „Mit der Kinderkulturnacht geben wir den Kinder und den Familien Impulse, sich für die Stadt, die Kultur zu interessieren, Neues zu erfahren“, meinte Wachtmeister.


Die Besucherzahlen sind in den Jahren kontinuierlich gestiegen. Ein Museum muss nicht langweilig sein – das war der Grundgedanke, als vor 13 Jahren die erste Kinderkulturnacht stattfand. Es sollte bewusst kein Fest mit Karussell, Losbuden und ähnlichen sein, sondern es sollen Inhalte vermittelt werden, es soll die Kinder neugierig machen und anregen, mehr erfahren zu wollen.
Das ist den Verantwortlichen und den rund 80 freiwilligen Helfern in jeder Hinsicht auch in diesem Jahr gelungen. Die Bandbreite der Aktionen reicht von dem Lehmbaukunst über den Schmiedeworkshop bis hin zum Bau eines Musikinstrumentes.
Auch an die Kinder von in Eisenach lebenden Flüchtlingsfamilien haben die Organisatoren bedacht. Sie können sich jeweils um 18.30 und 20.30 Uhr vor dem Bürgerbüro treffen. Alltagsbegleiter Hans-Günter Kessler wird dann mit ihnen einige markante Plätze der Stadt entdecken und sie begleiten.

In diesem Jahr gibt es auch wieder das begehrte Programmheft, in dem alle Aktionen und das Rahmenprogramm beschrieben sind. Vier Seiten mehr Umfang als im vergangenen Jahr hat das Programm. Zahlreiche private Hausbesitzer folgten dem Aufruf, ihre Häuser für die Kinder zu öffnen und die Geschichte des Hauses lebendig werden zu lassen. Zehn Häuser vom Mariental bis in die Katharinenstraße laden dazu ein. Da ist es gut, dass auch in diesem Jahr wieder ein Shuttlebus zum Einsatz kommt. In der Innenstadt werden Kutschen die kleinen Besucher von einem Veranstaltungsort zum anderen bringen.

 

Rahmenprogramm auf dem Marktplatz


Los geht es um 18 Uhr mit der feierlichen Eröffnung auf dem Marktplatz – mit Oberbürgermeisterin Katja Wolf. Das Stadtoberhaupt lädt später am Abend alle kleinen Besucher recht herzlich zu einer Überraschung in ihr Dienstzimmer im Rathaus ein. Die Eröffnung der Kinderkulturnacht wird begleitet vom Kinder-Akkordeon-Orchester der Musikschule „Johann Sebastian Bach“.

 

Weiter geht es um 18.30 Uhr mit den Tanzkids der Evangelischen Grundschule. Um 19 Uhr können sich die Zuschauer über den Auftritt der Zumba-Kids des Budozentrums Eisenach freuen. Getanzt wird auch um 19.15 Uhr, da zeigt die Kindertanzgruppe des CVJM, eine kleine Kostprobe ihres Hip Hop und Streedance. Das Rahmenprogramm auf dem Marktplatz geht weiter um 20 Uhr: Die Akrobatikgruppe des Ernst-Abbe-Gymnasiums  bietet tolle Akrobatik. Um 21 Uhr begeistern die Musiker des Fanfarenzuges der Wartburgstadt mit ihren Klängen und um 22.30 Uhr werden Samba-Rhythmen das Thema sein, es spielt die Sambaband „Sin Nombre“.

 

Bis 23 Uhr öffnen zahlreiche Eisenacher Einrichtungen ihre Türen und bieten Programm speziell für Kinder. In der ganzen Stadt gibt es Staunenswertes, Programm zum Mitmachen und am Ende ein prächtiges Abschlussfeuerwerk (ab 22:50 Uhr auf dem Marktplatz).

Das Programmheft mit allen Informationen gibt es bei der Kinderbürgermeisterin sowie im Bürgerbüro (beide am Markt 22, Erdgeschoss) und auf ww.eisenach.de/kinderkulturnacht. Erhältlich sind die Programmhefte auch in Spielwarengeschäften, bei den Kinderärzten und in der Sparkasse.

 

Jeder kleine und große Besucher zahlt einen einmaligen Eintrittspreis von 3 Euro (kleine Menschen im Alter bis zu 2 Jahren bezahlen nichts). Darin enthalten sind die Nutzung aller im Programmheft aufgeführten Angebote und die Transportmöglichkeiten mit Kleinbus
und Kutsche.


Um eine schnellere Erreichbarkeit der einzelnen Veranstaltungsorte zu ermöglichen, fahren ab 18 Uhr bis 22.30 Uhr halbstündlich mit dem Dachs gekennzeichnete Kleinbusse von der Bahnhofstraße ab.

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook