Das 1999 eröffnete "Lippmann+Rau-Musikarchiv - Internationales Archiv für Jazz und populäre Musik der Lippmann+Rau-Stiftung in Eisenach" (früher: International Jazz Archive Eisenach) befindet sich im Industriedenkmal "Alte Mälzerei ".


Es basiert in hohem Maße auf der Sammlung des deutschen Blues- und Jazzpioniers Günter Boas (1920-1993). Dessen Sammlung bildete den Grundstock für das Lippmann+Rau-Musikarchiv, das sich heute der (weltum-)spannenden Geschichte des Jazz und der so genannten "populären Musik" widmet.

Den Namen "Lippmann+Rau-Musikarchiv" trägt es in Erinnerung an die beiden bedeutenden deutschen Konzertveranstalter Horst Lippmann und Fritz Rau.

Im Jahre 2006 ist eine Lippmann+Rau-Stiftung in Eisenach ins Leben gerufen worden, die seitdem institutioneller Träger des Archivs ist.

 

In der Mälzerei ist auch der Eisenacher Jazzclub zu Hause.


 

Kontakt:
Lippmann+Rau-Musikarchiv
Internationales Archiv für Jazz und populäre Musik der Lippmann+Rau-Stiftung in Eisenach
Palmental 1
99817 Eisenach
Deutschland
Telefon: 03691 - 61 25 25
Fax: 03691 - 61 25 23
www.lr-musikarchiv.de
Email: info(at)lr-musikarchiv.de

 

Anfahrtsskizze/Lageplan

 

Jazzkeller
Auf der Suche nach einem ständigen Domizil fanden die Eisenacher Enthusiasten vom Jazzclub ihr Zuhause in der "Alten Mälzerei ". Der Jazzkeller ist inzwischen mit viel Arbeit entstanden. Hoffeste mit Live-Jazz und vielen mehr fanden und finden großen Anklang bei Jung und Alt. Der Reiz der Innenarchitektur in diesem prächtigen Doppelgewölbe in Verbindung mit einem Live-Jazzkonzert der Spitzenklasse ist ein Erlebnis, das man nie vergißt.

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook