Title: Sommergewinn
Subtitle:
Author:

Sommergewinn 2017 - Festumzug am 25. März

Der große Festumzug zum Sommergewinn zieht in diesem Jahr am 25. März wieder durch Eisenachs Straßen und am Ende unterliegt der Winter im Streitgespräch auf dem Markt der strahlenden Frau Sunna. Das Fest steht 2017 unter dem Titel „500 Jahre Reformation in Luthers lieber Stadt".

Natürlich gibt es wieder die traditionellen Kommersche (17./18. März), das Volksfest (24. März bis 2. April), Gottesdienste und das Feuerradrollen der Germanen.

 

Weitere Informationen zum Fest gibt es auf der Internetseite des Sommergewinns und in der Sommergewinns-Festschrift.

 

Das Programm im Überblick finden Sie hier.

Der Sommergewinn ist ein altes Heimatfest, dessen Ursprung in heidnischem und germanischem Brauchtum zu suchen ist. Seit Jahrhunderten wird das Fest des Sommergewinnens in verschiedener Form gefeiert, bei dem der Winter vertrieben wird. Seit 1897 gibt es einen Festumzug, der jedes Jahr den Höhepunkt des Sommergewinns darstellt.

 

An dessen Ende liefern sich Frau Sunna und Herr Winter ein Streitgespräch auf dem Eisenacher Marktplatz. Dabei unterliegt der Winter und wird symbolisch als Strohpuppe verbrannt.

 

Der Festumzug findet traditionell immer am Samstag vor Lätare, drei Wochen vor Ostern statt. Zehntausende Besucher lassen sich jedes Jahr von diesem alten Brauchtum gefangen nehmen, wenn sich die von mehr als 100 Pferden bewegten Festwagen und Kutschen ihren Weg von der Weststadt zum Marktplatz bahnen.

Neben dem Festumzug gibt es zwei Vorabende, die Kommersche, mit denen der Sommergewinn eingeläutet wird. Mit einer Festwoche und einem großen Volksfest klingt der Sommergewinn aus. Mehr...

 

Internetseite der Sommergewinnszunft Eisenach e.V.


Go back to the regular design...