Tristan und Mathilde - einmalige Einblicke in die Wagner-Sammlung

„Tristan und Mathilde: Inspiration-Werk-Rezeption“ – so heißt die neue Sonderausstellung im Thüringer Museum (Stadtschloss). Sie ist noch bid Ende Januar 2015 zu sehen. Thematischer Kern ist das Wagner‘sche Musikdrama „Tristan und Isolde“ sowie seine Aufführungs- und Entstehungsgeschichte. Damit eng verbunden ist die Wagnermuse Mathilde Wesendonck. Anknüpfend an die „Wagneriana in Eisenach 2013“ präsentiert die Sonderausstellung ausgewählte Quellen aus der Eisenacher Richard-Wagner-Sammlung.

Exponate zum mittelalterlichen Tristan-Epos finden als literarische Vorbilder ebenso Berücksichtigung wie die Gedankenwelt des damaligen Wagner’schen „Haus- und Hofphilosophen“ Arthur Schopenhauer. Darüber hinaus widmet sich ein Themenkreis der Ausstellung den Inspirationsorten Zürich, Luzern und insbesondere der Morbidezza der Lagunenstadt Venedig. Anhand von mehreren Inszenierungsfotografien, Figurinen, Theaterzetteln, Plakaten, Sängerportraits und Zeitungsausschnitten werden Einblicke in die vielschichtige Rezeptionsgeschichte des Werkes geboten.

  

Ausführliche Informationen...

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook