Untere Immissionsschutzbehörde

Immissionsschutz bedeutet, Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter vor schädlichen Umwelteinwirkungen zu schützen und dem Entstehen schädlicher Umwelteinwirkungen vorzubeugen.

 

Die gesetzlichen Regelungen dazu sind im Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) festgeschrieben.

 

Kontakt in der Stadtverwaltung Eisenach:

 

Bau- und Umweltamt

Markt 22, 99817 Eisenach

Herr Minas - Tel.: 03691 / 670 519

Herr Lämmerhirt - Tel.: 03691 / 670 629

E-Mail: umwelt(at)eisenach.de

 

Sprechzeiten:

 

09:00 - 12:00 Uhr - Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
14:00 - 15:30 Uhr - Dienstag
14:00 - 18:00 Uhr - Donnerstag

 

 

Umsetzung der Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IE-RL)

Überwachungsprogramm gemäß § 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und § 9 Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung


Nähere Informationen entnehmen Sie den hier aufgeführten Dateien:

 

     - Überwachungsprogramm gemäß § 52a Bundes-Immissionsschutzgesetz

 

     - Anhang 1

       Zusammenstellung der von der Überwachungsbehörde im Geltungsbereich des

       Überwachungsprogramms zu überwachenden Anlagen mit Überwachungsturnus

 

     - Anhang 2 

       Bewertungsschema für genehmigungsbedürftige Anlagen – Ermittlung des

       Überwachungsturnus für IE-Anlagen anhand einer Risikobewertung

       entsprechend § 52 a Absatz 2 BImSchG

 

     - Anhang 3

       Überwachungsbericht nach einer Vor-Ort-Besichtigung

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook