Waverly

Mayor Bob Brunkhorst


413 10th Street NE
Telefon: (319) 352-0065 (Home)
(319) 404-2862 (Handy)
Mayor(at)ci.waverly.ia.us

 

Homepage der Stadt Waverly

 

Partnerstadt seit: 28. November 1992

Die Stadt Waverly im mittleren Westen der USA (Bundesstaat Iowa) entstand durch Besiedlung ehemaligen Indianerlands um 1860. Die Gegend um Waverly ist geprägt durch landwirtschaftliche Großflächen, die meist von Farmern im Familienbetrieb bewirtschaftet werden.
Die Stadt selbst bietet eine bunte Mischung an Handelseinrichtungen, Dienstleistungsbranchen, Gewerbe zur Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte, Lebensmittelgroßindustrie und Elektronikindustrie. Sie ist Sitz der Kreisverwaltung und beherbergt einige soziale und pädagogische Einrichtungen.
Das international geprägte Wartburg College ist inzwischen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Jährlich werden 1450 Studenten aus 25 Ländern immatrikuliert.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung über die städtepartnerschaftlichen Beziehungen fand am 28. November 1992 in Waverly statt.
Historischer Bezugspunkt zur dritten Partnerstadt ist das im Jahre 1879 gegründete "German Lutheran College", das heute als "Wartburg College" bekannt ist.

Nachdem im Sommer 1990 einige Germanistikstudenten aus dem Wartburg College Eisenach besuchten, wurde beim ersten Gespräch im Rathaus klar, daß es viele Gemeinsamkeiten gibt. In weiteren Abstimmungen wurde die Vertragsunterzeichnung in Waverly vorbereitet.

Die Entwicklung nach der Wende in Eisenach, der historische Bezug zur Wartburg und die Möglichkeit der Zusammenarbeit außerhalb Europas waren ideale Voraussetzungen für den Abschluß einer Städtepartnerschaft.

 

Die Gründung des Vereins Eisenacher Städtepartnerschaften im Jahre 1994 trug wesentlich zu einer intensiveren Zusammenarbeit bei. Der regelmäßige Schüleraustausch ist zu einer festen Einrichtung geworden. Jährlich kommen Studenten aus Waverly nach Eisenach und absolvieren Praktika in Betrieben und kulturellen Einrichtungen.   
Höhepunkte in den partnerschaftlichen Beziehungen sind auch die Auftritte des Wartburg College Choirs auf der Wartburg und in der Georgenkirche, die alle zwei Jahre stattfinden. 
Trotz der großen Entfernung - rund 8000 Kilometer - gibt es immer wieder Besuchsreisen von Eisenacher Bürgern - so zum Beispiel von der Freiwilligen Feuerwehr, dem Eisenacher Städtepartnerschaftsvereins und der Sommergewinnszunft.

Im Gegenzug kamen inzwischen viele Bürger aus Waverly und der angrenzenden Region zu privaten Besuchsreisen nach Eisenach.

 

Wie kam es zur Gründung eines "Wartburg-Colleges" in Waverly? Von Neuendettelsau in Bayern aus wurde 1852 Pastor Georg Grossmann nach Amerika geschickt, um als lutherischer Missionar zu wirken. Er gründete in Saginaw/Michigan ein Lehrerseminar für deutsche Einwanderer. Den Namen „Wartburg“ erhielt die Schule  um 1860, als sie in Sebald/Iowa ihren Sitz hatte.

Die Landschaft dort, die Grossmann an den Thüringer Wald erinnerte und die Verbundenheit mit Martin Luther gaben den Ausschlag für die Namenswahl.
1885, nach der Fusion mit einer Schule in Waverly wurde dann erstmals der Name „Wartburg College“ benutzt. Nach erneuten Umzügen etablierte sich das College schließlich in Waverly, wo es seit 1935 endgültig seinen Sitz hat.

 

Weitere Informationen: Verein Eisenacher Städtepartnerschaften e.V.

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook