Dom auf den Frauenplan

 


Vom Dom "Unsere lieben Frauen", auch Mariendom, dessen einstiger Existenz Frauenplan, Domstraße oder Marienstraße ihre Namen verdanken, sind keine baulichen Reste erhalten. Der Überlieferung nach soll hier jedoch die junge Elisabeth, als sie, noch unverheiratet, mit ihrer künftigen Schwiegermutter Sophie eines Tages die Kirche betrat, in Anbetracht des am Kreuz leidenden Jesus ihre Krone symbolisch niedergelegt haben.


zurück zur Übersicht Elisabeth-Rundgang

 

Reformationsstadt Europas

Stadtverwaltung

+49 (0) 3691 - 670 800

E-Mail an die Stadt

Eisenach auf Facebook